Home » Berufsorientierung » Und nach dem Abitur?

Und nach dem Abitur?

Bundesfreiwilligendienst nach der Schule Schild
© T. Michel / Fotolia
Was erwartet dich nach dem Abitur? Zeit, um Verantwortung und Selbstständigkeit zu lernen? Ferne Länder, die entdeckt werden wollen? Wenn du beides miteinander verbinden möchtest, kannst du dich in einem weltweiten Freiwilligendienst engagieren. Diese Schülerin – Marleen Schwarze, Abitur 2014 – berichtet von einem entwicklungspolitischen Freiwilligendienst in Costa Rica:

„Ich bin eine ehemalige Schülerin des Mariengymnasiums und absolviere im Moment einen Freiwilligendienst in Costa Rica. Dort helfe ich im Umweltschutz und arbeitet in einer Menschenrechtsorganisation.
Mein Einsatz als Freiwillige ist Teil des entwicklungspolitischen Programms weltwärts. Diese Initiative des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung ermöglicht uns engagierten, jungen Erwachsenen bis zu zwei Jahre in einem Entwicklungsland zu leben. Dort arbeiten wir in ökologischen oder sozialen Projekten mit und unterstützen somit die Entwicklung in unserem Gastland. Zudem leisten wir einen Beitrag zum interkulturellen Dialog und der Völkerverständigung. Nach dem Jahr engagieren sich viele ehemalige Freiwillige im Bildungsbereich, um das Bewusstsein für entwicklungspolitische Zusammenhänge in unserer Gesellschaft zu schärfen, oder sie stellen Initiativen auf die Beine, um sich ganz praktisch für gerechtere Verhältnisse auf der Welt ein zu setzen. Dabei entstehen zum Beispiel konsumkritische Stadtführungen, Antirassismus-Projekte oder Vereine, die die einzelnen Projekte in den Gastländern unterstützen.
Ich empfehle diesen weltwärts-Freiwilligendienst allen, die nach dem Abi abenteuerlustig ihren Horizont erweitern, sich motiviert für etwas Gutes einsetzten und tief in eine andere Kultur eintauchen wollen.

Von meinen Erfahrungen berichte ich in meinem Blog!

www.derdschungelblog.wordpress.com

Marleen Schwarze“

Termine

Folge uns auf Twitter

Archiv