Home » Methodenlernen

Methodenlernen

© Christian Schwier / Fotolia.

Am MGW besteht bereits seit dem Schuljahr 1999 ein Konzept zur Förderung der Basiskompetenzen. Dieses Konzept wird seither regelmäßig evaluiert und überarbeitet. Die Arbeit mit den Schülern soll dazu führen, dass diese über methodische Fähigkeiten verfügen, die für ein erfolgreiches Lernen unabdingbar sind. Das Ziel des Unterrichtes ist es, bei den Schülern Selbstorganisation, Teamfähigkeit, Selbstständigkeit, problemlösendes Lernen, Erkennen der eigenen Stärken und Schwächen, Unterstützen der Mitschüler zu erreichen. Neben der Vermittlung grundlegender Arbeitstechniken wird besonders die fächerübergreifende Förderung der Lese- und Informationskompetenz der Schüler in den Mittelpunkt des Konzeptes gestellt. So baut das Methodentraining zum einen auf bereits erworbenen Kompetenzen des Faches ITG (Informationstechnologische Grundlagen) auf. Zum anderen werden auch einige Kompetenzen des
Medienkonzeptes durch das Methodentraining gefördert.

Das MGW-Konzept sieht derzeit vor, dass alle Schüler der Jgst. 5 und 6 in jedem Halbjahr an jeweils ein bis zwei Projekttagen mehrere Einheiten mit dem Thema „Das Lernen lernen” erarbeiten. Die Methodentage werden von den jeweiligen Klassenlehrern der 5. und 6. Jahrgangsstufe organisiert und durchgeführt. Diese Einheiten, welche zum Teil in Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei Warendorf durchgeführt werden, bilden eine Grundlage, auf der später methodisch aufgebaut werden kann.

 

Neben den Projekttagen wird das Methodentraining als Ergänzungsstunde in den Halbjahren 5.2 und 7.1 im Klassenverband unterrichtet. Die Unterrichtsinhalte sind an die Methodentage des Halbjahres angelehnt und leisten Vorarbeiten zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten, wie z. B. der Facharbeit. Die Methodentrainingsblöcke bauen aufeinander auf.

Termine

Folge uns auf Twitter

Archiv