Home » Berufsorientierung » Die Zukunft liegt in grünen Berufen

Die Zukunft liegt in grünen Berufen

Vor Haus Kump, einem der ältesten Höfe des Münsterlandes. © Thomas Ormeloh
Mariengymnasium lernt am Green Day grüne Berufe kennen

Bericht von Alissa Schomaker

„Green Day“ ist eine US-amerikanische Rockband, die sich Anfang dieser Woche, am 14. November bei Joko und Klaas im Cirkus HalliGalli sehen ließ. An diesem Tag fand aber auch der „Green Day Deutschland“ statt, anlässlich dessen Jugendlichen das Spektrum „grüner“ Berufe vermittelt werden sollte. Ob Landwirt, Forstwirt oder Milchtechnologe – die grünen Berufe liegen im Trend. Aber nicht nur in der Agrarbranche, auch in der Baubranche spielen ökologische Themen, gesundes Wohnen und nachhaltiges Bauen aktuell eine große Rolle. Der Kampf gegen den globalen Klimawandel erfordert allgemein ein Umdenken auf dem Berufsmarkt. „Green Day“, der Orientierungstag für Umweltberufe, richtet sich besonders an Schülerinnen und Schüler weiterführender Schulen, die sich über Berufs- und Studienperspektiven in einer zukunftsträchtigen Branche informieren wollen.

Aus diesem Grund besuchte eine Gruppe von 34 Schülern der Jahrgangsstufen EF und Q2 des Mariengymnasiums die Handwerkskammer in Münster. Die Handwerkskammer Münster vertritt mit ihren mehr als 250 Mitarbeitern rund 28.000 Handwerksbezirke im Regierungsbezirk Münster. Die Informationsveranstaltung für die Jugendlichen wurde, wie schon seit mehreren Jahren, im Bildungszentrum der HWK angeboten und diente der beruflichen Orientierung. Die Schülerinnen und Schüler wurden durch anschauliche Beispiele, Rundgänge, Kurzvorträge und Beratungsgespräche durch Dozenten der Handwerkskammer an die Themen Nachhaltigkeit, Design und Ökologie herangeführt. Der erste Themenbereich befasste sich mit dem „ökologischen Bauen (Green bulding)“ und fand im Haus Kump statt, einem der ältesten Höfe des Münsterlandes. Dieser wurde aufwändig restauriert und ab 2006 von der Handwerkskammer zum Bildungs- und Tagungszentrum umgebaut. Seit der Fertigstellung steht die Anlage unter Denkmalschutz. Bei dem Thema „ökologisches Bauen“ wurden den Jugendlichen am Beispiel von verschiedenen Dämmstoffen erklärt, warum es sinnvoll ist, nachhaltige und ökologische Materialien zu verwenden. Zum Thema „Design“ gab es einen präsentationsgestützten Vortrag einer Dozentin der Akademie für Gestaltung im Haupthaus des Hofes Kump. Dabei wurde den aufmerksamen Jugendlichen an Beispielprodukten und exemplarischen Firmenportraits gezeigt, wie Designer und gestaltende Handwerker den Aspekt der Nachhaltigkeit in ihre Planung und Entwürfe mit einbeziehen. Die „Grüne Werkstatt“ im Gebäude D des Bildungszentrums der Handwerkskammer bildete die dritte und letzte Station der gesamten Informationsveranstaltung. Dort wurden der Einsatz moderner Energieträger und Heizsysteme anhand von praktischen Beispielen wie stromerzeugenden Heizungsanlagen oder der intelligenten Gebäudesteuerung genauer erläutert.

Zusammengefasst war der diesjährige GreenDay zum Thema Nachhaltigkeit, Ökologie und Design ein voller Erfolg, und die Schülerinnen und Schüler des Mariengymnasiums konnten viel Lehrreiches aus der Informationsveranstaltung der Handwerkskammer mit nach Warendorf nehmen.

Termine

Folge uns auf Twitter

Archiv